Link verschicken   Drucken
 

Konzept

Pädagogisches Kurzkonzept

Die gesetzliche Grundlage der pädagogischen Arbeit in der Krippe und Kindergarten bilden das niedersächsische Gesetz über Tageseinrichtungen für Kinder sowie der Orientierungsplan für Bildung und Erziehung im Elementarbereich und seinen Handlungsempfehlungen für Arbeit mit Kindern unter drei Jahren.

 

In unserer Krippenarbeit greifen wir bedeutsame Aspekte der Kleinkindpädagogik von Emmi Pikler auf. Wir gewöhnen Ihr Kind in der Krippe nach dem „Berliner Eingewöhnungsmodell“ ein. Im Kindergartenbereich arbeiten wir nach dem situationsorientiertem Ansatz, projektbezogen und in Anlehnung an die Reggio Pädagogik.

 

Unsere Kindertagesstättenarbeit ist im Auftrag der Kirche begründet. Sie versteht sich als Verkündigung und Diakonie für Kinder und ergänzt das Elternhaus in Verantwortung für die Erziehung der Kinder.

 

Das Kind steht im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit; auch hier lassen wir uns leiten von unserem christlichen Menschenbild, dass jedes Kind einmalig und wichtig ist. Wir achten die Kinder in ihrer Persönlichkeit und begegnen ihnen mit Wertschätzung und Respekt – unabhängig von Herkunft und kulturellem Hintergrund. Wir sehen unseren Auftrag in der ganzheitlichen Erziehung durch die Förderung von Körper, Geist und Seele.

 

Es besteht eine Zusammenarbeit mit der Grundschule am Hausberg in Bad Lauterberg.

Wir gehören zu einem Netzwerk unterschiedlicher Institutionen, deren Fördermaßnahmen zum Wohle des Kindes im Vordergrund stehen.

 

Schwerpunkte/Besonderheiten unserer Arbeit: 

  • ganzjährliche Öffnungszeit der Kindertagesstätte

  • Mittagessen: Wir haben eine eigene Küche, die alle Kinder, auch mit speziellen Ernährungsgewohnheiten, abwechslungsreich und gesund versorgt. Qualitätssicherung nach Lebensmittel-Hygieneverordnung HACCP

  • In unserer Krippe arbeiten ausgebildete Krippenfachkräfte und eine zusätzliche 3. Kraft

  • Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte

Krippe: Einrichtungsschwerpunkt ist bewegungsanregendes Mobiliar, in Anlehnung an das Konzept von Emmi Pikler

Kindergarten: Bewegungsraum, Sport in der Turnhalle /Grundschule Barbis und rücken – und bewegungsfreundliches Mobiliar („Hokki“ für aktives Sitzen)

  • großes, naturgestaltetes Außenspielgelände

  • musikalische Früherziehung Auszeichnung : „Felix“ vom Deutschen Chorverband Musikschulangebot derzeit kostenfrei 1 Std pro Woche

  • religionspädagogischer Schwerpunkt: Glauben alltäglich für Kinder und Familie erlebbar machen! Unser Pastor besucht uns 1 x im Monat in unserer Kindertagesstätte.

 

Aktive Gestaltung/Beteiligung an Festen und Gottesdiensten im Kirchenjahr.

  • Meditation mit Kindern / „Stille Stunde“ für Vorschulkinder/Projektarbeit

  • Qualifizierung des gesamten Teams: „Altersintegrierte Sprachbildung und Sprachförderung“ Langzeitfortbildung: 10 Module durch die Fachstelle Sprachbildung/Sprachförderung im Landkreis Osterode. Wir beziehen die „Marte – Meo – Methode“ (Videocoaching) in unsere Arbeit ein.

 

Informationen zu unseren Konzepten für Krippe und Kindergarten finden Sie hier!